ANTON´s – Gartencocktail | Kräuter & Birne

ANTON´s – Gartencocktail | Kräuter & Birne

Heute möchte Ich euch einen Gartencocktail vorstellen, der sich perfekt für sommerliche Grillpartys eignet.

Der Gartencocktail basiert auf Gin. Gerade an heißen Tagen im Sommer ist der frischer-herbe Geschmack von Gin Cocktails angenehmer als die schwere Süße von Cocktails mit Rum oder Amaretto. Dabei muss es nicht immer ein Gin Tonic sein. Es gibt viele Möglichkeiten, leckere Sommerdrinks mit Gin zu kreieren.

Was ist ein Garten Cocktail?

Der Garten Cocktail ist ein sommerlicher Cocktail mit zahlreichen heimischen Nuancen und einem herrlichen fruchtig-frischen Aroma.  Neben Gin machen vor allem zahlreiche Kräuter den Geschmack des Garten Cocktails aus. Im Zusammenspiel mit Birne und Limette tragen sie das frische Aroma des Gartens direkt auf den Gaumen. So entdeckt man bei jedem Schluck noch neue Nuancen.

Doch die Kräuter könne mehr als nur gut schmecken. Thymian hat eine belebende Wirkung. Schon in der Antike nutzen die Menschen die Pflanze, um neue Kraft zu tanken. Rosmarin beruhigt und sorgt traditionell für eine gute Verdauung. Gerade nach einem Grillfest im Garten eignet sich das Kraut ideal als Zutat eines Sommer Cocktails. Für Erfrischung in einer lauen Sommernacht sorgt die frische, kühlende Minze. Ein kräftiger Spritzer Limettensaft gibt dem Sommer Cocktail eine frische Note.

Eine süß-würzige Note liefert die Kräuterlimonade. Almdudler eignet sich bestens zur Veredelung von Gin Cocktails. Das Getränk aus Österreich enthält natürliche Kräuterextrakte und kommt ohne Konservierungsstoffe und künstliche Aromen aus.

Welcher Gin eignet sich für den perfekten Garten Cocktail?

Als Gin empfehle ich unseren bayerischen Anton Rottal Dry Gin, der eine weitere markant-kräutige Note mitbringt und mit seiner dezenten Zimtnote dem gesamten Cocktail noch mehr geschmackliche Tiefe verleiht, ohne ihn dabei unnötig schwer zu machen. Durch die Verwendung unseres bayerischen Gins verleiht man dem Cocktail zudem einen leckeren regionalen Bezug und hebt sich positiv von der Massenware ab, die in vielen Bars serviert wird.

Die Zutaten für den Garten Cocktail:

  • 4 cl ANTON Rottal Dry Gin
  • 6 cl Birnensaft
  • 1 Stil frische Minze
  • 2 Zweige frischer Rosmarin
  • 2 Zweige frischer Thymian
  • Limettensaft
  • Kräuterlimonade (z.B. Almdudler)

Die Zubereitung des Garten Cocktail

  1. Im ersten Schritt werden der Gin, der Birnensaft und die Kräuter in einen Shaker gegeben.Ein kräftiger Spritzer Limettensaft und drei bis vier Eiswürfel dürfen ebenfalls nicht fehlen. Den Shaker wird gut verschlossen und für ein paar Sekunden kräftig geschüttelt. Dabei geht es nicht nur darum alle Zutaten zu vermischen. Die Eiswürfel zerstoßen auch die Kräuter ein wenig, so dass diese ihre Aromen an die Flüssigkeit abgeben. Je kräftiger man schüttelt, desto intensiver werden die krautigen Aromen daher.  Aber Vorsicht, die Zutaten sollten nicht zu lange geschüttelt werden, da sonst das Eis zu schmelzen beginnt und den Drink verwässert.
  2. Für eine schöne Optik bereitet man ein gekühltes Glas mit frischen Eiswürfeln vor und gießt den Inhalt des Shakers durch ein Barsieb oder ein feines Küchensieb in das Glas. Durch das Absieben verhindert man lose Blätter im Cocktail, sowie Eissplitter, die den Drink wiederum verwässern würden.
  3. Nun wird das Glas mit gekühlter Kräuterlimo, zum Beispiel Almdudler, aufgefüllt. Über die Menge der Limonade, lässt sich einfach die Stäke des Drinks variieren. Mag man es lieber etwas leichter, nimmt man einfach mehr Limonade.

Übrigens ist der Gartencocktail ein Cocktail, den es mit Vorsicht zu genießen gilt. Die Mischung aus Kräutern, Limette und süßer Limonade maskiert den Geschmack des Alkohols zu einem großen Teil. Dadurch schmeckt der Cocktail sehr mild, ist aber gleichzeitig auch sehr süffig. Man könnte ihn leicht wie eine Limonade trinken. Wie stark der Gin Cocktail mit doch 4cl eigentlich ist, merkt man dann erst zeitverzögert. Daher empfehle ich den Gartencocktail langsam zu trinken, auch wenn es bei seinem leckeren Geschmack gar nicht so einfach ist. 

Prost Mitanand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.